PostHeaderIconÖffnungszeiten & Führungen

Der Hohle Fels kann werktags nur nach Voranmeldung vom 1. Mai bis 31. Oktober besucht werden; Führungen (Gruppen) durch die Höhlenführer (siehe unten). Bei schönem Wetter ist die Höhle sonntags von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr ohne Führungen geöffnet. Im Winter bleibt sie zum Schutz der überwinternden Fledermäuse generell geschlossen.

Besondere Veranstaltungen, wie die beliebten Höhlenkonzerte (s. u.), finden Sie unter "Termine". 

Wichtiger Hinweis

An Tagen mit besonderen Veranstaltungen können keine Führungen angemeldet werden. 2017 betrifft dies die Samstage, 08. Juli, 22. Juli,    09. September und 14. Oktober.

Am Sonntag, 23. Juli,  entfällt die Sonntags-Öffnung von 14 - 17 Uhr.

 

Anmeldung für Führungen

Stadtverwaltung Schelklingen / Frau Knieß

Tel. (0 73 94) 248 - 27

Mo. - Fr. 8 - 12 Uhr / Mo. - Mi. 13:30 - 16 Uhr / Do.13:30 - 18 Uhr

Führungen müssen ausschließlich über die Stadtverwaltung Schelklingen an- bzw abgemeldet werden. Eine Anmeldung bei den Höhlenführern ist nicht möglich! Sollten sich kurzfristig Änderungen bei der Führungszeit ergeben, kontaktieren Sie bitte unverzüglich den jeweiligen Höhlenführer telefonisch!

Rechtlicher Hinweis:

Die Anmeldung zu einer Gruppenführung ist die verbindliche Bestellung einer Leistung. Sie erfolgt deshalb unter temporärer Speicherung der Kontaktdaten der verantwortlichen Person(en). Sollte eine Gruppe ohne rechtzeitige Abmeldung (während der oben angegebenen Dienstzeiten und mindestens 1 Tag im Voraus) nicht zur Führung erscheinen, wird die Führungsgrundgebühr in Höhe von 30.- € trotzdem fällig. Wir bitten um Ihr Verständnis!


Höhlenführer

 Bitte vereinbaren Sie Führungstermine ausschließlich über

Tel. (07394) 248 - 27

Reiner Blumentritt

Tel. (0 73 94) 1640 (privat!)                                                                                              mobil: 0151 23 07 09 62                                                                                                             e-Mail: reiner.blumentritt@gmx.de 
                                                                               
Iris Bohnacker                                                                                                                       e-Mail: I.Bohnacker@ymail.com

Dieter Frey 

Tel. (0 73 94) 26 85
Fax (0 73 94) 26 85
e-Mail: dodifrey@web.de

Otto Schwabe

Tel. (0 73 94) 24 58 32                                                                                                            e-Mail: ottoschwabe@web.de

Rudolf Walter (Mitmach-Aktionen)

Tel. (0 73 94) 27 45
e-Mail: info@urgeschichte.net
Internet: www.urgeschichte.net

 

Höhlenkonzerte

Im Hohle Fels finden drei- bis viermal im Jahr Höhlenkonzerte statt. Die Veranstaltungen finden Sie unter "Termine". Karten können an der Abendkasse erworben werden, die eine bis drei Stunden (siehe bei den jeweiligen Konzerten) vor Konzertbeginn an der Höhle öffnet. 

Ein Höhlenkonzert dauert in der Regel etwa eine Stunde. In der Höhle ist es feucht und kühl (8 - 10 °C). Denken Sie an entsprechende Kleidung. Sitzgelegenheiten, sofern gewünscht, müssen selbst mitgebracht werden. 

Aus Sicherheitsgründen dürfen keine Rucksäcke oder Taschen, sowie keine Glasflaschen mit in die Höhle genommen werden! Film- und Tonaufnahmen sind nicht erlaubt.

Parkmöglichkeiten gibt es auf einem gekiesten Großparkplatz, den Sie auf Google Maps unter "Parkplatz Hohle Fels" eingezeichnet finden. Von dort sind es auf einem gekiesten Weg nur etwa 200 m zur Höhle. Einen Ausweichparkplatz finden Sie vor dem Freibad Schelklingen. Von diesem sind es  etwa 10 -15 Gehminuten zur Höhle. Eine direkte Zufahrt zur Höhle ist NICHT! möglich!

Hinweis für Darbietende 

Es erreichen uns immer wieder Anfragen, ob weitere Höhlenkonzerte im Hohle Fels möglich seien. Grundsätzlich muss gesagt werden, dass Höhlenkonzerte an die Verwendung archaischer Musik­instrumente gekoppelt sind, welche für die Steinzeit zu vermuten sind und von indigenen Volksgruppen verwendet werden oder wurden. Die Museumsgesellschaft ist lediglich der Veranstalter der Konzerte. Die gesamte Logistik und das Sicherheitskonzept muss von den Darbietenden erbracht werden. Außerdem bedarf jedes Konzert einer Genehmigung durch die Museumsgesellschaft und die Stadtverwaltung und hängt von den zeitlichen und personellen Möglichkeiten des Veranstalters ab.