Back to Top
 
 
 

Protokoll der Hauptversammlung


vom 27. April 2018

Dauer: 19.00 bis ca. 22.30 Uhr

Anwesend: 46 Personen, davon 4 Nichtmitglieder

Gäste: Frau Sarah Rudolf (Grabungsleiterin im Hohle Fels), Frau Kölbl (UrMu), Herr Engelbert Heuschmied (Brauchtumsverein), Frau Schön (LRA Alb-Donau).

Entschuldigt: Prof. Conard, Frau Dr. Wolf, Herr Hiller (GfU), Herr Wolfgang Koller (LRA), Herr Gaiser.
Abgeordnete: Frau Ronja Kemmer, Herr Manuel Hagel

Presse: Schwäbische Zeitung; SWP hat keinen Berichterstatter frei


TOP 1.1
Rückblick 2015 / Vorschau 2016

Herr Blumentritt geht auf die Programmpunkte des Jahres 2017 ein. Besonders hebt er hervor:

Die Jahresfahrt war mit 45 Mitreisenden wieder eine gelungene Veranstaltung. Herr Sobkowiak zeigt einige Bilder.
Ein besonderer Dank geht am Mitglied Emi Rade, die beim „Rosenfest“ über 60 neue Mitglieder warb.
Eintragung des Hohle Fels in die Liste des UNESCO Weltkulturerbes am 09. Juli.
Edgar und Daniel Sobkowiak haben in der Folge rasch einen Kassendienst am Hohle Fels organisiert und damit erweiterte Öffnungszeiten ermöglicht. Ihnen gilt besonderer Dank.
Ebenso Dank gebührt Herrn Widmann für die Organisationsarbeit um die zahlreichen Höhlenkonzerte.
Am 10.09. konnten Neufunde aus der Grabung im Hohle Fels vorgestellt werden. Besonderer Dank gilt der HeidelbergCement AG, die mit ihrer Spende die Ausgrabungen besonders fördert.
Am 20.11. fand im Landratsamt Alb-Donau in Ulm die Übergabe der Welterbe-Urkunden im Beisein von Ministerpräsident Kretschmann statt.
Der Verein hat zwei Bilder des Kunstmalers Klarl angekauft, „Hohle Fels“ und „125 Jahre Liederkranz Schelklingen“.

Totengedenken: Der Verein trauert um Berthold Stetter, Pfarrer Otto Weber-Friedrich, Willi Leicht und Gerhard Liebisch.

2018 haben bereits stattgefunden:
Die Beteiligung an der CMT. Frau Källenius wurde dem LRA und dem LAD als Welterbe-Botschafterin vorgestellt.
Weitere Besonderheiten im Jahresprogramm sind:
Zur Jahresfahrt 2018 an die Loire haben sich nur 19 Personen angemeldet. Falls bis zum 30.04. nicht wenigstens 30 Teilnehmer angemeldet sind, entfällt die Jahresfahrt.
Das Management der Grotte Chauvet ist an einer Zusammenarbeit mit dem Hohle Fels interessiert.
Die Geschäftsstelle des UNESCO Geoparks Schwäbische Alb ist jetzt in den Räumen des ehemaligen Notariats in Schelklingen.
Die Aktiven am Hohle Fels bekommen vom Verein einheitliche T-Shirts. Der Entwurf stammt von Frau Bohnacker.
Am 18. Juni feiert das Gymnasium Blaubeuren sein 50jähriges Bestehen mit einem Archäo-Tag am Hohle Fels.
Im Herbst soll das Projekt „Museumscafé“ wieder aufgenommen werden.
Museumsgesellschaft und Brauchtumsverein werden gemeinsam ein Konzept für Stadtführungen auf der Basis des Flyers von Herr Hanold erarbeiten.
Die Nepomuk-Statue soll an der Achbrücke aufgestellt werden. Den Sockel möchte Herr Auer stiften.

TOP 1.2
Bürgermeister Ruckh

Herr Bürgermeister Ruckh gibt ergänzende Erläuterungen zu den weiteren Planungen im Umfeld des Hohle Fels. Er bedauert, dass durch die komplizierten Abstimmungen mit verschiedenen Behörden vieles wesentlich langsamer voran geht als erwartet.
Der Gemeinderat hat im Vorgriff auf einen bereits bestellten WC-Container für den Parkplatz Hohle Fels für 2018 einen solchen Container angemietet, um das bisherige Provisorium mit den Dixi-Toiletten abzulösen.
Am 18. Juni findet ein Termin mit ICOMOS wegen dem Standort und der Ausrichtung der Infostelle am Hohle Fels statt.
Mit dem Regierungspräsidium laufen Gespräche wegen einer Linksabbiegespur zum Hohle Fels.
Abschließend dankt er im Namen der StadtverwaltungHerrn Blumentritt und allen anderen Ehrenamtlichen für ihren Einsatz. Er bittet um Unterstützung für ihre Arbeit, um das Ehrenamt nicht zu überlasten.

TOP 1.2
Helferliste Hohle Fels

Herr Hanold erläutert ergänzend den Bedarf an weiteren Helfern am Hohle Fels und bringt dazu eine Helferliste in Umlauf (Anlage).


TOP 2
Bericht des Kassiers

Herrn Widmann verliest den Kassenbericht für 2017 (detaillierter Bericht in Anlage). Die Einnahmen des Vereins beliefen sich 2017 auf 29.972,04 €. Bemerkenswert sind die 18.538,20 € aus dem Führungsbetrieb im Hohle Fels. Besonderer Dank an die Höhlenfüh­rer und die „Höhlenwächter“.
Den Einnahmen standen Ausgaben in Höhe von 13.753,29 € gegenüber.
Am 31.12.2017 betrug das Vereinsguthaben nach Abzug der Anzahlungen für die Jahres­fahrt 2017 68.765,57 €.

Herr Widmann geht kurz auf die Entwicklung der Altersstruktur des Vereins ein, an der die erheblichen Neuzugänge nicht viel geändert haben.

Nachfragen zum Kassenbericht werden keine gestellt.


TOP 3
Bericht der Kassenprüfer

Kassenprüfer sind Herr Horst Link und Herr Markus Boldt. Herr Boldt bescheinigt Herrn Widmann eine vorbildliche Kassenführung. Er mahnt an, bei den Druckkosten auf mehr Effizienz zu achten.
Herr Blumentritt dankt Herrn Widmann für die sorgfältige Kassenführung seit vielen Jahren.


TOP 4
Entlastung

Die Entlastung wird von Herrn Boldt in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Partnervereins „Höhlenverein Blaubeuren“ vorgenommen. Er schlägt die Entlastung von Vorstand und Kassier vor.

→ Die Entlastung erfolgt in offener Abstimmung einstimmig bei Enthaltung der Vorstandsmitglieder.


TOP 5
Wahl der Kassenprüfer

Zur Wahl stehen Herr Horst Link und Herr Markus Boldt.

→ Die Wahl erfolgt in offener Abstimmung einstimmig bei Enthaltung des Kassiers.

 

TOP 6
Neufestsetzung des Jahresbeitrages

Herr Blumentritt schlägt die Beibehaltung des bisherigen Jahresbeitrags vor. Zu diesem Vorschlag gibt es keine Wortmeldungen.

→ Die Versammlung folgt dem Vorschlag einstimmig.


TOP 7
Verschiedenes

Zu diesem Punkt sind keine Anträge eingegangen.

Von den Mitgliedern werden angesprochen:
Die „Möblierung“ am Hohle Fels ist sehr in die Jahre gekommen und unansehnlich.
Frau Rade spricht die Notwendigkeit einer Jugendabteilung an und bittet Herrn Daniel Sobkowiak um Unterstützung.

Nachdem keine weiteren Wortmeldungen vorliegen, schließt Herr Blumentritt den offiziel­len Teil der Hauptversammlung gegen 20:25 Uhr.

< P A U S E >

Vorträge

Der Vortrag von Prof. Dr. Floss, Universität Tübingen, zum Thema „Höhlenmalerei“ muss wegen Erkrankung des Referenten entfallen. Herr Floss hat jedoch zugesagt, den Vortrag im Laufe des Jahres nachzuholen.
Herr Hanold hält ersatzweise einen Vortrag mit dem Titel „Der Schmiechener See“.
Herr Boldt berichtet über die Neuentdeckung im Steebschacht.


Für die Richtigkeit

Winfried Hanold

 



Einladung zur Jahreshauptversammlung

 
Liebe Mitglieder und Freunde der Museumsgesellschaft!
 
 
Am Freitag, den 27.04.2018, um 19.°° Uhr laden wir Sie zu unserer diesjährigen Jahreshauptversammlung in die Gaststätte "Sportheim" in Schelklingen ein. 
 
Tagesordnung:
 
1. Bericht des 1. Vorsitzenden
     - Rückblick auf 2017 und Vorschau auf 2018 –
2. Bericht des Kassiers
3. Bericht der Kassenprüfer 
4. Entlastung des Kassiers und des Vorstandes
5. Wahl der Kassenprüfer
6. Neufestsetzung des Jahresbeitrags
7. Verschiedenes
 
Falls Sie zu diesem Punkt Wünsche oder Anregungen vorbringen möchten, 
müssen diese  bis zum 20.04.2018 schriftlich bei Herrn Reiner Blumentritt einge­reicht werden.
 
<  Pause  >
 
9. Vortrag von Prof. Dr. Harald Floss. Professor Floss wird seine jüngste  Veröffentlichung zum Thema „Höhlenmalerei“ vorstellen und dabei auch auf die  spannende Frage eingehen, ob Höhlenmalereien in den Höhlen der  Schwäbischen Alb bislang nur übersehen wurden.
 
Wir würden uns freuen, wenn wir Sie an diesem Abend  in möglichst großer Zahl begrüßen könnten.